Teekunde Ronnefeldt

Hier kommen Sie auf den Geschmack. Das Teehaus Ronnefeldt.

Unser Herz gehört dem Tee, und das schon seit 1823. Eine lange und einzigartige Erfahrung, die aus der Liebe zum Genuss entstanden ist.

Welche Pflanze hat schon so eine Geschichte? Vor über 5000 Jahren entdeckte ein chinesischer Kaiser durch Zufall ihren betörenden Geschmack und Ihre faszinierende Wirkung. Der Tee war geboren, seine Bedeutung wuchs langsam, aber stetig. Von China kam er als Schmuggelware nach Japan und wurde Kult.

Bis er nach Europa kam, dauerte es ein paar Jahrhunderte. Holländer brachten ihn um 1610 über die Ostindische Kompanie aus China mit und begannen, in Europa damit zu handeln. In den großen Hafenstädten etablierten sich Teehäuser – auch in Deutschland.

Aber hier ging Johann Tobias Ronnefeldt einen anderen Weg und gründete 1823 sein Handelshaus „in allen Gattungen Tee und ostindische Manufakturwaren“ in Frankfurt am Main. Und er war damit erfolgreich, Ronnefeldt Tee-Qualitäten setzten sich durch. Er lieferte damals schon an große Hotels, wo Gäste sie kennen und schätzen lernten, um sie später von zu Hause aus zu bestellen. So kamen Ronnefeldt Tees ins Kaiserreich Österreich – Ungarn, nach Mazedonien, Griechenland und bis nach Moskau.

Grundlage des Erfolges war und ist auch heute noch die erlesene Qualität. Sie macht die Tees von Ronnefeldt so einzigartig. Lernen Sie mit uns die Teewelt kennen und erfahren Sie, was Qualität bedeutet, wie man sie erreicht und wie sie schmeckt.